Felicitas-Goodman-Institut n.e.V.

"Rituelle Körperhaltungen und Ekstatische Trance nach Dr. Felicitas Goodman" ®

Das Felicitas-Goodman-Institut n.e.V. ist eine Gemeinschaft von Menschen, die verbunden sind durch die Arbeit mit der Methode „Rituelle Körperhaltungen und ekstatische Trance“ nach der Forschung der Anthropologin Dr. Felicitas D. Goodman (1914-2005).

Diese Methode ist eingebunden in die Weltsicht des Schamanismus deren Kern das Wissen ist, dass alles Lebendige ein seinem Wesen entsprechendes Bewusstsein hat und dass es möglich ist, sich mit diesem Bewusstsein zu verbinden.
Anthropologische Forschung, Bewusstseinsforschung, Kulturgeschichte, „Körperwissen“ und vor allem das eigene Erfahrungswissen sind die wesentlichen Elemente der Arbeit des Instituts.
"Der Zustand der Trance ist eine im Menschen angelegte Erfahrungsmöglichkeit. Trance ist die biologische Tür zur anderen, heiligen Wirklichkeit. Das Körpererlebnis allein ist keine Bewusstseinserweiterung. Durch die rituelle Körperhaltung und die damit verbundene Absicht kann man mit allen Sinnen zum ekstatischen Erleben kommen. Ekstatisches Erleben ist das, was wir in der anderen Bewusstseinsdimension erfahren."
Dr. Felicitas D. Goodman (1914 - 2005)
Felicitas D. Goodman an ihrem 90. Geburtstag 2004 (Fotos © 2000-2004 Nana Nauwald)

Felicitas-Goodman-Institut n.e.V.  •  Telefon: 04135-414  •  eMail: fgiweb
© aller Fotos und Texte Nana Nauwald 2014